von Luise Winter

Spendenübergabe in der Villa Hoepfner

Brüder am Henkel für Kinderhospizdienst

Karlsruhe – 15.10.2018. Im Rahmen eines ihrer regelmäßigen Treffen sammelte die Gemeinschaft "Brüder und Brüderinnen am Henkel" unter dem Vorsitz von Dr. F.G. Hoepfner und auf Einladung von Jürgen Wenz einen Spendenbetrag in Höhe von 700,- Euro.

Am heutigen Tag um 11 Uhr übergaben Herr Dr.Hoepfner und Jürgen Wenz diese Spende in der Villa Hoepfner an Bettina Dennig vom Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe und Jelena Kuhar Papesa und Luise Winter vom Diakonischen Werk Karlsruhe.

Durch eine lebensverkürzende Erkrankung eines Kindes oder Jugendlichen ergibt sich eine große Belastung für die Familie. Mit ihren Angeboten sorgt der Kinderhospizdienst dafür, dass die gesamte Familie diese schweren Wege nicht allein gehen muss. Der Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe wird vom Diakonischen Werk Karlsruhe, dem Caritasverband Karlsruhe e.V., dem Diakonischen Werk im Landkreis Karlsruhe und dem Caritasverband Landkreis Karlsruhe-Bezirksverband Ettlingen e. V. getragen. Er berät und begleitet seit fast 12 Jahren schwer kranke und sterbende Kinder sowie deren Angehörige auf Basis bürgerschaftlichen Engagement. Das Hilfsangebot wird den Wünschen und individuellen Bedürfnissen der Familien angepasst.

Das bürgerschaftliche Engagement ist unersetzlich für die Kinderhospizarbeit. Nur durch Spenden und ehrenamtliche Mitarbeit können wir diese Tätigkeit im vollen Umfang, auch Angebote der Trauerbegleitung, Geschwisterarbeit usw. durchführen. Ehrenamtliche Begleiter*innen bieten den Familien durch ihr einfühlsames Engagement, Entlastung und Stärkung und tragen so zu einer möglichst hohen Lebensqualität für alle An- und Zugehörigen bei. Es werden somit Familienmitglieder, Freunde, Schule, Kita usw. in unserer Arbeit berücksichtigt und miteinbezogen. Die Mitarbeiter*innen werden ausführlich auf diese Arbeit vorbereitet, regelmäßig geschult und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Das Angebot ist für Familien kostenfrei und kann unabhängig von Weltanschauung, Religion und Nationalität in Anspruch genommen werden. (lw/dw)

(Bild: Hoepfner)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Gottesdienst für den Augenblick

Demenz Gottesdienst 2018

Karlsruhe – 01.10.2018. Die Evangelische Kirche in Karlsruhe bietet, gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Karlsruhe und der Sozialstation Karlsruhe, mehrmals im Jahr Gottesdienste für Menschen die an Demenz erkrankt sind an. Der nächste findet am Sonntag, 7. Oktober in der evangelischen Lukaskirche, Hagenstraße 7 (Ecke Seldeneckstraße) statt. Beginn ist um 10 Uhr.

Die Gottesdienste orientieren sich zeitlich und inhaltlich an den Möglichkeiten des Krankheitsbildes. Außerdem spüren sich die Gottesdienstbesucher Gott angenom-men und behalten ihre Würde. Bei diesem speziellen Angebot darf jeder sein wie ihn die Krankheit geformt hat.

Hier wird nicht laufend eingegriffen und zur Ruhe gemahnt und die gegebenenfalls begleitenden Angehörigen müssen nicht bremsen und vor allem: keiner braucht sich zu schämen, denn gerade die Scham ist das größte Hindernis, mit einem Demenzpatienten in die Öffentlichkeit zu gehen.

Mit ihren Fragen können sich Interessierte an Elisabeth Schröter, Koordinatorin der Fachstelle „Leben im Alter“ der Evangelischen Kirche in Karlsruhe wenden. Telefon 0721/ 83 18 49 51 oder mobil: 0160/90 23 80 03. (cm)

(Bild: Pixabay)

Weiterlesen …

von Luise Winter

BBBank überreicht Spende

BBBank spendet an Kinderhospizdienst Diakonie Karlsruhe 2018Karlsruhe – 19.09.2018. Im Rahmen der Spendenaktion „Gemeinsam Gutes tun“ spendeten BBBank und BBBank Stiftung 7.500 Euro an den Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe. Den symbolischen Spendenscheck überreichten Claudia Perino und Marco Angerbauer, Mitarbeiter der BBBank Stiftung, am Dienstag an Bettina Dennig, Koordinatorin und Regina Bindert, Einsatzleiterin, in den Räumen des Kinderhospizdienstes.

„Der Kinderhospizdienst leistet wertvolle Arbeit. Die Mitarbeiter begleiten erkrankte Kinder und deren Familien durch die schwierige Zeit – sie entlasten, stärken und tragen durch ihr einfühlsames Engagement zur einer besseren Lebensqualität bei“ betont Perino.

„Durch eine schwere Erkrankung ergibt sich eine große Belastung für die Familie. Mit unseren Angeboten sorgen wir dafür, dass die gesamte Familie diese schweren Wege nicht allein gehen muss“, erläutert Jelena Kuhar Papesa, Fundraiserin im Diakonischen Werk. „Im Jahr 2017 haben wir mit insgesamt 50 Ehrenamtlichen 34 Begleitungen durchgeführt. Das zeigt uns, dass ein großes Bedürfnis nach unserer Arbeit besteht. Jede Form des Engagements kommt uns daher zugute und hilft uns, den Kinderhospizdienst weiter zu entwickeln. Nochmals vielen Dank, auch im Namen unserer Mitarbeitenden, der betroffenen Familien und der Trägergemeinschaft für die Unterstützung.“

Der Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe wird vom Diakonischen Werk Karlsruhe, dem Caritasverband Karlsruhe e. V., dem Diakonischen Werk im Landkreis Karlsruhe und dem Caritasverband Landkreis Karlsruhe-Bezirksverband Ettlingen e. V. getragen. Er berät und begleitet seit fast 12 Jahren schwer kranke und sterbende Kinder sowie deren Angehörige auf Basis bürgerschaftlichen Engagements. Das Hilfsangebot wird den Wünschen und individuellen Bedürfnissen der Familien angepasst.

Mehr zu Hospiz in Karlsruhe finden Sie hier

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Wir können auch Fußball

Straßenfußball Diakonie Karlsruhe 2018Karlsruhe – 18.09.2018. Vom 07. bis zum 09. September hat in Oldenburg die „13. Deutsche Meisterschaft der Straßenfußballer“ stattgefunden. Das Diakonische Werk Karlsruhe war mit einem eigenen Team angereist. Die „Streetsoccer Karlsruhe“ spielten sich auf den 14. Platz und erhielten den zweiten Platz für faires Spiel. „Mit diesem Ergebnis sind wir alle sehr zufrieden“, freut sich Sarah Schwiers, die das Team nach Oldenburg begleitet hatte. „Die Stimmung war sensationell – sowohl im Team als auch allgemein.“

Anstoß e.V., Integration e.V. und das Eden Theater hatten das Event in diesem Jahr organisiert. Schirmherr war der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius. Die Deutsche Meisterschaft in Oldenburg fungierte als Sichtungsturnier für die Weltmeisterschaft im Straßenfußball – die besten acht Spieler treten nun vom 6. Bis 14. Oktober 2018 in Mexiko-City als „Team Germany“ an.

Gabriela Burdeti, Fachbereichsleiterin Streetwork, erläutert: „Straßenfußball ist für unsere soziale Arbeit eine tolle Sache. Unsere Spieler freuen sich, dass Sie mal ‚rauskommen‘ und ihren oftmals schwierigen Alltag eine Weile hinter sich lassen können. Es entstehen Freundschaften und fast eine Art ‚Familiengefühl‘. Alle haben den gleichen Hintergrund und müssen nichts erklären – die Spieler haben meist eine Suchterkrankung oder sind obdachlos.“ Erfolgserlebnisse wie Tore oder sogar Siege steigerten das Selbstwertgefühl; Gemeinschaftsgefühl und Teamfähigkeit würden gefördert, fährt Burdeti fort. (lw)

Mehr zur Straßensozialarbeit des Diakonischen Werkes finden Sie hier

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Dem Schreiben verschrieben

Schreibwerkstatt Diakonie Karlsruhe 2018Karlsruhe – 12.09.2018. Sie haben Lust, Ihre persönlichen Schubladengeschichten wiederaufzunehmen und weiterzuentwickeln? Oder möchten Sie sich mutig den langgehegten Wunsch erfüllen, in einer Schreibgruppe mit Gleichgesinnten mit dem Schreiben zu beginnen? Dann sind Sie bei uns genau richtig in der Schreibwerkstatt.

Ob Krimi, Kurzgeschichte oder Gedicht – wir wollen handwerkliche Kniffe kennenlernen, über eigene Texte vertrauensvoll sprechen und kreativ an ihnen arbeiten, Gedanken fließen lassen, mit Sprache spielen und auch unterschiedliche Schreibwerkzeuge und Materialien erkunden. Die Schreib-Werkstatt ist ein Arbeitskreis für Autorinnen und Autoren jeden Alters.

Bitte bringen Sie Schreibgeräte aller Art, vorhandene Papiere, Schere, Klebstoff und zum ersten Treffen ihren Lieblingsgegenstand mit.

Anmeldung erbeten bis zum 11. September bei der evangelischen Erwachsenenbildung Tel. 824673 10 (Einstieg auch später noch möglich) oder Gabriele Stumpf Tel. 83184913

Dozentin: Pia Leitgieb, Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe

Beginn: 25. September 2018 14.30 bis 16:30 Uhr

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Urlaub ohne Kofferpacken

Seniorenwaldheim Diakonie Karlsruhe 2018Karlsruhe – 05.09.2018. "Ich gehe nun schon seit zehn Jahren ins Waldheim und freue mich immer schon das ganze Jahr über darauf." Die 90-jährige Urlauberin strahlt. Am 03. September startete wieder die Tagesfreizeit für Senioren im Hardtwald. Das Diakonische Werk Karlsruhe bietet mit dem "Urlaub ohne Kofferpacken" von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr Erholung und Gemeinschaft.

Im Waldzentrum im Hardtwald gibt es in dieser Zeit ein abwechslungsreiches Programm für Körper, Sinne und Geist. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer kurzen Andacht gibt es meist ein Bewegungsangebot. Am Nachmittag, nach Mittagessen und Ruhepause, gibt es Vorträge zu verschiedenen Themen. Bevor der Bus die Besucher am Abend zurück in die Stadt fährt, bekommt jeder noch ein Vesper für zu Hause.

In diesem Jahr unterstützt das "Wollwerk" das Seniorenwaldheim mit einer Spende. Die Spendenübergabe findet am 13. September vor Ort statt. (lw)

Mehr zu Ferien ohne Kofferpacken für Senioren

(Fotos: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Eheberatung Karlsruhe startet Herbstkurse

Eheberatung Karlsruhe e.V. 2018Karlsruhe – 03.09.2018. Mit drei verschiedenen Angeboten startet die Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatung Karlsruhe e.V. in den BeziehungsReich-Herbst:

18.09.2018: 1. Abend von vier Abenden (Seminar) "Fünf Jahre vor der Rente - eine Gesprächsreihe für Paare", Anmeldung bis 10. September

09.10.2018: 1. Abend von fünf Abenden (Seminar) "Gelingende Kommunikation lernen", Anmeldung bis 01. Oktober

09.10.2018: "All you need is love - Partnerschaft als Antidepressivum?", Vortrag und Austausch, ohne Anmeldung

Mehr zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Matinée "Lass mir einen Augenblick Zeit!..."

MatinéeKarlsruhe – 30.08.2018. Eine poetisch, musikalische Meditation über den Augenblick, die Zeit und das Lassen

Der Focus von Albrecht Walters künstlerischer Arbeit als bildender Künstler, Poet, Performer und Musiker liegt auf dem Erforschen der Möglichkeiten augenblicklichen Handelns – im „vollendeten“ Vertrauen auf die gegenwärtig intuitiven Kräfte.

Albrecht Walter, Potsdam

Wann: Sonntag, 30. September 2018 um 11 Uhr

Wo: Grünes Zimmer im Friedensheim, Redtenbacherstr. 10-14, 76137 Karlsruhe (KVV Mathystraße)

Eintritt frei.

40 Plätze. Keine Anmeldung, Platzreservierung bis 17.09.2018 möglich bei Hospiz in Karlsruhe, Kaiserstr. 172, 76133 Karlsruhe, hospiz@dw-karlsruhe.de 07 21 / 83 18 49 25

Die Veranstaltung ist barrierefrei

(Foto: Hospiz in Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

Halbzeit im Waldheim

Waldheim 2018Karlsruhe – 07.08.2018. "Herzlich Willkommen zu ersten Tag von Woche Zwei". Daniela Unmüßig vom Evangelischen Jugendwerk Karlsruhe begrüßte gestern im Morgenkreis die kleinen Besucher der Waldheim-Ferienfreizeit. Zuvor konnten sich die fröhlichen Kinder bei der Anmeldung in ihre Wunschgruppe eintragen, je nachdem ob sie lieber beim Fussballturnier dabei sein wollten oder einen Schlüsselanhänger basteln wollten.

Das Tagesangebot der zweiten Waldheim-Woche hat den Schwerpunkt Wasser. Neben Angeboten wie Brücken bauen und Batiken stehen jedoch auch weitere Angebote ohne speziellen Bezug zum Thema bereit.

Seit 1925 findet in den Sommerwochen die Waldheim-Ferienfreizeit statt. Das große Gelände im Hardtwald bietet mit seinen freien Flächen, den Spielhütten und dem Fußballplatz die Möglichkeit für ausgiebiges Toben in der Natur. Aber auch bei schlechtem Wetter wird es auf der weiträumig überdachten Terrasse und in den Bastel -, Werk- und Themenzelten nie langweilig. Das Tagesprogramm aller Gruppen gestalten geschulte, ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen. Die Anmeldung kann flexibel für einzelne Wochen, aber auch für alle drei Wochen erfolgen.

In diesem Jahr kooperiert das Diakonische Werk Karlsruhe mit dem Evangelischen Jugendwerk Karlsruhe.(lw)

(Fotos: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …

von Luise Winter

A³ – Erfolgreiche Informationsveranstaltung

Ahoch3 Infoveranstaltung WerderplatzKarlsruhe – 31.07.2018. Mitte Juli hat vor der Johanniskirche auf dem Werderplatz eine Informationsveranstaltung für A³ – das alkoholakzeptierende Beratungsangebot des Diakonischen Werkes Karlsruhe – stattgefunden. Bürger*innen konnten sich über das Angebot informieren und bei einer Malaktion Wünsche für das Zusammenleben in der Südstadt formulieren – entweder als Notiz auf einer Pinnwand oder als Teil eines bunten Kunstwerkes. Die Künstlerin Gudrun Roth begleitete die Teilnehmer dabei kreativ. „Die zwei Leinwände waren am Ende schön bunt bemalt und auch die Pinnwand war voll,“ resümiert Gabriela Burdeti vom Streetwork Team des Diakonischen Werkes Karlsruhe. „Wir konnten viele Impulse aufnehmen und haben nun mit den farbenfrohen Leinwänden eine erste Dekoration für unser „A³“ in der Schützenstraße. Die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten ist für das dritte Quartal 2018 geplant. Unabhängig von der A³-Aktion hatte zur gleichen Zeit ein Grillfest mit einer Spendenaktion für Bedürftige stattgefunden. Die Firma „Rennwerk“ hatte gut erhaltene Laufschuhe gespendet. An der Torwand vor der Kirche konnten die Teilnehmer sich ein Paar „erschießen“.(lw)

Ahoch3 Infoveranstaltung Werderplatz

(Fotos: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Weiterlesen …