Betriebliches Eingliederungsmanagement

BEM - Unsere Aufgaben

Das BEM ist ein Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit dem primären Ziel, die Arbeitsunfähigkeit möglichst zu überwinden. Mit konkreten Leistungen und Hilfen kann die Beschäftigungsfähigkeit (wieder-) hergestellt und dadurch die Teilhabe am Arbeitsleben gesichert werden.

Anspruch darauf haben nach §167 Abs.2 SGB IX alle Beschäftigten des Diakonischen Werkes Karlsruhe, die innerhalb von 12 Monaten länger als 6 Wochen (42 Tage) ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig waren. Es ist unerheblich, ob es sich immer um die gleiche Krankheit handelt oder ob unterschiedliche Erkrankungen vorliegen.

Ziele des BEM laut Dienstvereinbarung

  • Erhalt und Förderung der Gesundheit
  • Überwindung und Vorbeugung erneuter Arbeitsunfähigkeit
  • Vermeidung von Behinderung einschließlich chronischer Krankheiten
  • Möglichst frühzeitiges Entgegenwirken eventueller gesundheitlicher Gefährdungen am Arbeitsplatz
  • Vermeidung krankheitsbedingter Kündigungen

Welchen Nutzen haben Sie?

  • Erhalt des Arbeitsplatzes
  • Unterstützung bei der Rückkehr an den Arbeitsplatzes
  • Verbesserung des Arbeitsumfeldes und des Arbeitsklimas
  • Hilfen beim Ausgleich von Einschränkungen
  • Ggf. Kontaktvermittlung zu externen Einrichtungen (Integrationsamt, Rehabilitationsberatung etc.)

Gut zu wissen

  • Das BEM ist freiwillig. Die Zustimmung des Berechtigten ist die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung.
  • Sie haben das Recht - auch vor Erreichen einer krankheitsbedingten Fehlzeit von 6 Wochen innerhalb der letzten 12 Monate - präventiv die Durchführung eines BEM schriftlich zu beantragen.
  • Sie können Ihr BEM-Verfahren jederzeit beenden.
  • Es entsteht Ihnen keine Benachteiligung aufgrund von Erkrankung und Behinderung.
  • Sofern Sie schwerbehindert sind, kann die Schwerbehindertenvertretung auf Ihren Wunsch an allen Gesprächen teilnehmen.

Schwerbehindertenvertretung Diakonisches Werk Karlsruhe

Das BEM-Team: Silke Burkhardt-Diem (links) und Regina Hirsch (rechts) (Foto: lw)

Wir sind für Sie erreichbar:

per Mail: bem.hirsch@dw-karlsruhe.de und bem.burkhardt-diem@dw-karlsruhe.de

telefonisch: siehe Kontaktdaten unten

persönlich: in unseren Büros

Die BEM-Beauftragten sind:

Regina Hirsch
Telefon 0721 167 245
hirsch@dw-karlsruhe.de

Silke Burkhardt-Diem
Telefon 0721 167 181
burkhardt-diem@dw-karlsruhe.de

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Flyer.