Fast 3000 Euro zugunsten junger Familien

von Luise Winter

Bezirkskollekte der Evangelischen Kirche in Karlsruhe vom 13. Mai 2018 kann den Startpunkten von Diakonie und Gemeinde zur Verfügung gestellt werden

Karlsruhe – 16.07.2018. Fast 3000,- Euro (2876,73 Euro) beträgt die Summe der Bezirkskollekte der Evangelischen Kirche in Karlsruhe vom 13. Mai 2018. In den Gottesdiensten, die an diesem Sonntag in den 26 Pfarrgemeinden stattfanden, wurde bei der Kollekte um Unterstützung für die „Startpunkte“ von Diakonie und Gemeinde gebeten. Diakoniedirektor Wolfgang Stoll und der Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Thomas Schalla, freuen sich, dass der Betrag dem Angebot für junge Familien zugutekommt. „Unsere fünf „Startpunkte“ sind ein niederschwelliges Beratungsangebot für junge Familien mit Kindern bis drei Jahre. In unseren „Startpunkt“-Elterncafés können sich Mütter und Väter untereinander austauschen und zu verschiedensten Themen informieren“, erklärt Stoll. Dazu referierten dann auch regelmäßig Fachleute vor Ort, zum Beispiel Ernährungsberaterinnen oder Familienhebammen, führt der Diakoniedirektor weiter aus. Dekan Thomas Schalla bedankt sich ganz herzlich bei den Gemeinden, dass sie „diese Arbeit mit ihrer Kollekte so großzügig unterstützen und dadurch auch zu ihrer Sache machen.“ Das Engagement des Diakonischen Werkes sei eine wichtige Voraussetzung dafür, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, macht er deutlich. (cm)

„Startpunkte“ gibt es in diesen Stadtteilen: Oberreut, Rintheimer Feld, Rüppurr, Knielingen und Bergwald.

Ansprechpartner und weitere Informationen

Zurück