Appartementhaus am Bodensee

von Luise Winter

Bewohner*innen des Appartementhauses reisten an den Bodensee

Freizeit Bodensee Appartementhaus 2018Karlsruhe – 27.09.2018. Vom 24.09. bis zum 26.09. verbrachten fünf Bewohner*innen und zwei Sozialarbeiter*innen des Appartementhauses drei unvergessliche Tage am Bodensee. "In unserem Appartementhaus leben ehemals wohnungslose und psychisch kranke Menschen", erklärt David Ostern, Sozialpädagoge im Appartementhaus. "Ihre Erkrankungen verlaufen häufig chronisch und sind verbunden mit unsteten und brüchigen Lebensläufen. Dies geht mit einem Verlust von familiären Beziehungen und stabilisierenden Sozialkontakten einher. Die Folgen sind Einsamkeit und Armut. Die Freizeit ermöglichte unseren Bewohner*innen nun eine Auszeit von ihrem beschwerlichen Alltag."

Die Anreise erfolgte per Bahn. Untergebracht waren die Teilnehmer*innen im Hotel Zeppelin - Haus am Bodensee. Alle Zimmer boten einen atemberaubenden Blick auf den See und die dahinter aufragenden Alpen. Am ersten Tag wurde Friedrichshafen erkundet, am zweiten Tag standen eine Schifffahrt und ein Besuch der Blumeninsel Mainau auf dem Programm. Am dritten Tag wurde nach einem reichhaltigen Frühstück und einem letzten Aufenthalt am See die Heimreise angetreten. An allen drei Tagen herrschte strahlendes Spätsommerwetter. Für einige Bewohner*innen bedeutete bereits die Fahrt mit dem Zug eine große Überwindung. Andere waren seit vielen Jahren nicht mehr außerhalb von Karlsruhe. Die Stimmung war durchgehend gut und es entstand ein Gemeinschaftsgefühl, das auch in den Alltag hinein fortwirkt.

Eine Zuwendung aus der Aktion Opferwoche der Diakonie Baden ermöglichte die Freizeit. Diese bescherte den drei Frauen und zwei Männern erlebnisreiche Tage, von denen sie noch lang zehren werden. Auch im Namen der Bewohner*innen möchten wir uns hiermit herzlich dafür bedanken! (do/lw)

Mehr zum Appartementhaus finden Sie hier.

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Zurück