"Himmlische" Töne in der Südstadt

von Judith Weidermann

Benefizkonzert für die Vesperkirche war ein voller Erfolg

(jkp) Am 18. Mai fand in der Johanniskirche am Werderplatz ein Benefizkonzert zugunsten der Karlsruher Vesperkirche statt: Immer im Januar und Februar können dort vier Wochen lang Bedürftige aus ganz Karlsruhe für wenig Geld ein warmes Mittagessen zu sich nehmen, gemeinsam Zeit verbringen und Sozialberatung erhalten.

Das Konzert begann mit der Aufführung von Wolfgang Schröders „Eine Kleine Lachmusik“, die den Besuchern mit einer Reihe von Werken namhafter Weltkomponisten humorvoll präsentiert wurde. Eineinhalb Stunden vergingen sehr schnell mit Mozarts Konzert für Flöte und Harfe KV 299 – Wilm Coolen auf der Flöte und Stephanie Wunsch-Kopf auf der Harfe, begleitet vom kleinen Kammerorchester des Badischen Staatstheaters. Den Abschluss bildete die Sinfonie Nr. 45 von Joseph Haydn, dirigiert von Wilm Coolen. Der Applaus des begeisterten Publikums hielt lange an.

Die professionellen und künstlerisch hoch anspruchvollen Benefizkonzerte in der Johanniskirche sind inzwischen schon beinahe ein „Geheimtipp“ für Musikfreunde. Die Organisatoren der Vesperkirche danken allen Musikern und vor allem dem Initiator Wolfgang Hannemann, ehemaliges Ensemble-Mitglied des Badischen Staatstheaters, für ihr besonderes Engagement zugunsten des Projekts.

Zurück