20 Jahre Hilfe für Jugendliche

von Luise Winter

Das Hans-und-Therese-Krille-Haus feierte sein Jubiläum

20 Jahre Hans-und-Therese-Krille-Haus 2018Karlsruhe – 26.11.2018. Am 23. November feierte das Hans-und-Therese-Krille-Haus mit einem Festakt und einem anschließenden Tag der offenen Tür sein zwanzigjähriges Bestehen. Zwei Fachvorträge, Hausführungen und eine Ausstellung boten ein abwechslungsreiches Programm für die geladenen Gäste und Besucher*innen.

Das Angebot des Hans-und-Therese-Krille-Hauses richtet sich an junge Menschen im Alter von 14–21 Jahren, die im Zusammenhang mit einer psychischen Erkrankung Rehabilitationsbedarf haben.

In der Regel betrifft dies junge Menschen, die nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie nicht direkt in ihr ursprüngliches Umfeld zurückkehren können, da eine Überforderung und Wiedererkrankung wahrscheinlich wären.

Ebenso betrifft dies junge Menschen, bei denen die Hilfe geeignet ist, einen absehbaren Psychiatrieaufenthalt abzuwenden. Die Arbeit im Hans-und-Therese-Krille-Haus hat die Wiedereingliederung der jungen Menschen in den jeweils angemessenen Lebensraum zum Ziel. Alle Hilfen zielen darauf ab, Identitäten und Lebensperspektiven zu entwickeln, mit denen es möglich ist, aus problematischen Mustern auszusteigen. Dadurch soll ein möglichst eigenständiges und eigenverantwortliches Leben erreicht werden. (lw)

(Bild: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Zurück