"WollWerk" spendet

von Luise Winter

„WollWerk“-Seniorinnen erstrickten 6.000 Euro für den guten Zweck

WollWerk 2018Karlsruhe – 10.12.2018. Das Projekt „WollWerk“ hat in diesem Jahr insgesamt 6.000 Euro an drei gemeinnützige Organisationen in Karlsruhe gespendet. Im September übergaben die Beteiligten jeweils eine Spende von 2.000 Euro an das Seniorenwaldheim des Diakonischen Werkes Karlsruhe sowie an „Siebenstein“, ein Nachhilfeprojekt aus der Südstadt. Im November gingen nochmals 2.000 Euro an das Projekt "Musik schenkt Lächeln", welches sich mit Musikauftritten in Bayern und Baden-Württemberg, zum Beispiel in Kinderhospizeinrichtungen, engagiert.

„WollWerk“ ist ein Projekt der Hochschulgruppe Unite in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Karlsruhe. Karlsruher Seniorinnen fertigen in liebevoller Handarbeit wärmende Accessoires aus hochwertiger Wolle an. Dabei ist jedes Stück ein Unikat. Die Studierenden übernehmen den Rest: Sie backen Kuchen für die wöchentlichen Stricktreffs, betreuen den Onlineshop und verantworten den Vertrieb und weitere organisatorische Aufgaben.

Einmal pro Woche treffen sich Seniorinnen und Studierende beim Stricktreff , um sich auszutauschen, Kuchen zu essen, Kaffee zu trinken. „Dabei sprechen wir über alles – von Rezepten bis zu aktuellen politischen Ereignissen“, erläutert Jonas Franke, Student und Projektleiter. „An wen unsere Spenden gehen, stimmen alle Beteiligten gemeinsam ab“.

Christine Ettwein-Friehs, Bereichsleitung Generationen und Gesundheit beim Diakonischen Werk Karlsruhe, erläutert: „Bei WollWerk kommt es zu bereichernden Begegnungen der Generationen – jede Seite lernt von der anderen und gemeinsam wirken sie positiv in die Gesellschaft. Deswegen unterstützen wir das Projekt gerne, indem wir die Räumlichkeiten für die wöchentlichen Stricktreffs zur Verfügung stellen und die gesamte Logistik „Drumherum“ liefern – wir übernehmen die gesamte Buchhaltung und stehen den Projektleitern als Berater zur Seite. Dass wir in diesem Jahr auch als Spendenempfänger ausgewählt wurden, freut uns natürlich sehr!“ (lw)

Im Bild (von links nach rechts): Christine Ettwein-Friehs (Diakonisches Werk Karlsruhe), Jonas Franke, Marielena Margraf (beide WollWerk)

(Bild: WollWerk)

Zurück